Logo WSL
Tversted
Navigation   ein  / aus

Wir hatten Glück,
denn in unsere Urlaubszeit fiel die Mittsommernacht am 23. Juni 2007.
Edel wußte, daß es dann immer am Strand eine Hexenverbrennung auf einem großen Scheiterhaufen gab.
Das wollten wir uns natürlich auf keinen Fall entgehen lassen, denn da brennen in ganz Dänemark tausende Feuer.

Sankt Hans ist ein landesweites Volksfest mit Musik, Gesang und Fackelzug.
Die Veranstaltungen sind öffentlich, insbesondere an den endlos langen Stränden am Meer.
Wer einmal zur Mittsommernacht in Dänemark war, der kennt das Spektakel.

Das Feuer

 

am Tag zuvor ist der Scheiterhaufen noch klein   Blick auf den Scheiterhaufen und die Nordsee
Einen Tag zuvor, am 22.06.2007, war der Scheiterhaufen noch klein.
Es sah eher so aus, als würde der Strand vor Beginn der Hauptsaison noch einmal ordentlich aufgeräumt werden.
Auch in Tornby gab es einen Haufen. Auf dem lag obenauf ein Bund gepreßtes Stroh.
Überall wurden die gleichen Vorbereitungen für den bevorstehenden Sankt Hans getroffen.
Von einer Hexe war aber
noch nichts zu sehen.

Der Scheiterhaufen in Tversted   Scheiterhaufen in Tversted   Die Hexe auf dem Scheiterhaufen
Am nächsten Tag sah das schon ganz anders aus:
Die Hexe war angekommen und wartete wohl auf das Feuer.


Edel hatte es sich mit Toby in den Dünen bequem gemacht;
denn rechtzeitiges Erscheinen sichert gute Plätze.

     Das Kinderschiff kommt
Die Kapelle kommt und dann kommen die Kinder im Boot, gezogen von einem Traktor.

Die Rede
Eine Rede zu halten gehört natürlich dazu.

Das Feuer wird entzündet     Es brennt     Der Scheiterhaufen brennt
Es ist soweit, der Scheiterhaufen wurde soeben entzündet.
Und schon bald brennt alles lichterloh.

Auch Kinder nehmen teil
Auch die Kleinsten sind mit dabei.

Der Himmel nach dem Feuer       Die Kapelle geht
Der Sonnenuntergang paßte so richtig zur Hexenverbrennung.
Die Kapelle hat ihre Aufgabe erfüllt und zieht ab .

Arme Möwe
Diese Möwe wurde an das Feuer gelegt, damit sie trocknen sollte.
Aber das ist eine eigene kleine Geschichte.

          Am Tag darauf    Die Asche am nächsten Tag    Neuer Scheiterhaufen zum Kokeln
Am nächsten Tag gab es nur noch Asche.
Edel konnte es nicht lassen. Was noch nicht verbrannt war,
wurde fein säuberlich zu einem neuen kleinen Haufen aufgeschichtet.
Das Kokeln machte richtig Spaß, und bald beteiligten sich noch andere.

Eine Schubkarre voller Nistkästen in Tversted
Eine Schubkarre voller Nistkästen.
Wie soll sich da ein Vogel entscheiden können?
Hier gibt es noch mehr Nistkästen,
und hier einige Nistkästen in Dänemark.

Und nun noch der Sonnenuntergang an Mittsommernacht in Tversted
mit dem verglühenden Scheiterhaufen.

Werben Sie 3 Kunden für domaingo und sie hosten gratis.

psychiaterbuch